Home
Wir über uns
Dienstleistungen
Beprobung
Trinkwasser
Grundwasser
Abwasser
Altlastenerkundung
Altlastensanierung
Innenraumluft
Kontakt
Stellenangebote
Impressum

 

Altlastensanierung  

Zur Sanierung von Altlasten und Umweltschäden im Untergrund (Boden, Bodenluft und Grundwasser) setzen wir speziell für den Schadensfall ausgelegte Anlagen ein.  

Grundwasserbelastungen mit Chlorkohlenwasserstoffen (CKW) werden in der Regel mittels Strippung aus dem Wasser entfernt. Aus genau positionierten Grundwasserentnahmebrunnen wird das Grundwasser abgepumpt. In dem so genannten Stripturm wird das kontaminierte Grundwasser verrieselt, während im Gegenstrom von unten warme Luft eingeblasen wird. Auf diese Weise werden die Schadstoffe in den Luftstrom überführt, welcher mittels Luftaktiv­kohlefilter gereinigt wird.  

Im Falle von nicht flüchtigen Schadstoffen können oftmals einfache Wasseraktivkohlefilter eingesetzt werden. Sofern die Schadstoffe biologisch abbaubar sind, werden Bioreaktoren eingesetzt, mit denen eine kostengünstige Wasserdekontamination möglich ist.  

Sind leichtflüchtige Stoffe wie CKW oder monozyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (Benzol, Toluol, Xylol, Ethylbenzol; BTXE) in den Untergrund gelangt, ist - je nach Aufbau und Eigenschaften des Bodens - eine Bodenluftabsaugung sinnvoll. Die aus speziellen Bodenluftpegeln abgesaugten Schadstoffe werden mit Hilfe von Aktivkohlefiltern aus der Bodenluft entfernt; je nach Schadstoffart können u. U. auch hierfür Biofilter eingesetzt werden.  

Für belasteten Boden, der nicht an Ort und Stelle wirtschaftlich saniert werden kann, wird von uns der günstigste Entsorgungsweg ermittelt (Deponierung, Sanierung bzw. anderweitige Entsorgung in einer off-site-Anlage).

 

AWIA Umwelt GmbH  | info@awia.de
Top